lädt ...

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

TOP oder FLOP – Die Mikro-Profs

Angewandte Mikroökonomik ist mit Sicherheit eines der interessanteren Fächer auf der WU. Allerdings ist Mikro eine PI und somit stark abhängig vom Professor erwischt man hier den Jackpot, hat man ein tolles Semester vor sich. Entpuppt sich die Wahl allerdings als Niete, so kann selbst ein an und für sich tolles Fach zu einem furchtbaren Erlebnis werden. Mit diesem Artikel wollen wir sicherstellen, dass du dich bei der Anmeldung am 8.2. für den richtigen Prof entscheidest.

TOP-PROFS

1.) Hansjörg Klausinger (LPIS: PI 5708, PI 5709)

Herr Klausinger ist einer der nettesten Professoren auf der WU – er kommt in seinem Unterricht ein bisschen wie ein lieber Opa rüber und geht gerne auch wiederholt auf Fragen der Studierenden ein. Den Stoff kann er sehr verständlich vermitteln und wir finden es sehr angenehm, dass er den Kurs nicht allzu mathematisch gestaltet, sondern den Fokus darauflegt, dass die Studenten die Inhalte auch wirklich begreifen. Für seine Studenten ist Herr Klausinger immer erreichbar, so beantwortet er E-Mails oftmals innerhalb weniger Minuten. Des Weiteren benotet er die Miniquizzes und Tests sehr rasch und studentenfreundlich. Absolute Empfehlung!

2.) Maria Marchenko (LPIS: PI 5997)

Frau Marchenko hält den Kurs auf Englisch, was für manche ein zusätzliches Plus, für andere jedoch auch ein großer Nachteil sein mag. Auf jeden Fall ist Frau Marchenko eine junge, sehr dynamische Vortragende, die den Stoff sehr gut vermitteln kann und einen hervorragend auf die Klausur vorbereitet. Auch die Benotung ist bei ihr fair und nachvollziehbar.

3.) Francisca Bremberger (LPIS: PI 5046, PI 5439, PI 5445, PI 4917, PI 5761)

Frau Bremberger ist eine der beliebtesten Vortragenden auf der WU – und das völlig zurecht! Sie ist eine gute Vortragende und geht gerne auf Fragen der Studierenden ein. Des Weiteren ist es relativ einfach, über die Hausübungen Punkte zu sammeln und ihre Benotung ist äußerst human. Der einzige Kritikpunkt, den wir hier erwähnen möchten, ist, dass sie in Mikro den Fokus sehr stark auf die mathematische Seite legt – wir vertreten hier die Ansicht, dass man mehr aus diesem interessanten Kurs mitnimmt, wenn der Stoff auf Verständnis, und nicht auf der Basis von Formeln, unterrichtet wird.

4.) Christoph Weiss (LPIS: PI 5383)

Herr Weiss ist insgesamt ein sehr beliebter Professor, der einen gut auf die Prüfung vorbereitet und fair benotet. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass er die Anwesenheit nicht kontrolliert – allerdings sind die Mitarbeitspunkte an die Anwesenheit gekoppelt, weshalb es trotzdem Sinn macht in die Vorlesungen zu gehen. Unser Kritikpunkt ist derselbe wie bei Frau Bremberger – sein Fokus liegt für unseren Geschmack zu stark auf der mathematischen Seite.

 

FLOP-PROFS

1.) Daniela Rroshi und Nora Schindler (LPIS: PI 5443, PI 5091)

Vom Kurs, der zusammen von Frau Rroshi und Frau Schindler angeboten wird, können wir nur abraten. Gerade Frau Rroshi hat sehr schlechte Beliebtheitswerte – ihr Unterricht ist rein mathematisch, sie leitet dabei Formeln kompliziert her, zeigt Slides, die keinen Bezug zum Test haben, und soll Prüfungsfragen stellen, die mit dem unterrichteten Stoff teilweise nicht zu beantworten sind. Des Weiteren gilt es als sehr schwer eine gute Note zu bekommen. Außerdem soll die Benotung sehr intransparent sein. Frau Schindler gilt als eine eher monotone Vortragende, von deren Unterricht man wenig mitnimmt – allerdings ist bei ihr die Benotung durchaus fair.

2.) Eva Pichler (LPIS: PI 5420, PI 5421, PI 5427, PI 5419, PI 6025)

Aus dem Unterricht von Frau Pichler nehmen die meisten Studierenden leider nur wenig mit, da sie den Stoff nicht verständlich vermitteln kann und ihr Unterricht ziemlich unstrukturiert ist. Neben einem relativ leichten Test, bei dem die Benotung für viele allerdings nicht wirklich nachvollziehbar ist, muss man bei ihr ein relativ langes Referat halten. Während dieses Referats unterbricht sie einen leider sehr gerne, weshalb oftmals eine sehr unangenehme Atmosphäre herrscht.

3.) Monika Bartkowska (LPIS: PI 5998)

Frau Bartkowska hält ihren Kurs, wie auch Frau Marchenko, auf Englisch. Unser Kritikpunkt ist, dass man aus ihrem Unterricht leider relativ wenig mitnimmt – dafür ist die Benotung allerdings fair und relativ studentenfreundlich.

Schreibe einen Kommentar