lädt ...

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

Auslandssemester – Alle Infos, alle Fakten

Du willst immer aktuelle Infos zur WU Wien? Dann folge uniworks auf Facebook!

Viele WU-Studierende wollen während ihres Bachelorstudiums ein Auslandssemester absolvieren – und dies völlig zu Recht, bietet es doch die einmalige Gelegenheit, mehrere Monate in einem fremden Land zu verbringen. In diesem Artikel geben wir dir alle Informationen, die du für deine Bewerbung für ein Auslandssemester brauchst.

Wer kann ein Auslandssemester absolvieren?

Grundsätzlich kann jeder WU-Student im Bachelor ein Auslandssemester absolvieren. Für IBWL-Studenten ist Auslandserfahrung sogar zwingend vorgeschrieben: diese ist entweder im Rahmen eines Auslandssemesters, dreier internationaler Sommerunis oder der Kombination zweier Sommerunis und eines Auslandspraktikums zu absolvieren. Wir raten IBWL-Studentinnen und Studenten ganz klar zum Auslandssemester, da es die beste Möglichkeit bietet, neue Kulturen, Sprachen und spannende Leute aus der ganzen Welt kennenzulernen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um sich für ein Auslandssemester bewerben zu können, muss man Prüfungen im Ausmaß von mindestens 38 ECTS-Punkten positiv absolviert haben (exkl. freie Wahlfächer). Für manche Universitäten muss man außerdem Sprachtests, wie beispielsweise den TOEFL-Test, absolvieren – es reicht allerdings in der Regel, diese erst nach der Nominierung zu machen.

Welche Fristen muss ich beachten?

Je nachdem, wo man sein Auslandssemester absolvieren möchte, gelten unterschiedliche Bewerbungsfristen. Die folgenden Fristen gelten für Bewerbungen für das Wintersemester 2019/2020 bzw. das Sommersemester 2020.

  • Übersee: 22.10.-31.10.2018 bzw. 11.03.-21.03.2019 (Einsendeschluss jeweils 12:00)
  • Europa: 04.12.-14.12.2018 bzw. 06.05.-15.05.2019 (Einsendeschluss jeweils 12:00)
  • Restplätze: 28.01.-01.02.2019 bzw. 17.06.-21.06.2019 (Einsendeschluss jeweils 12:00)

Ob die Bewerbung erfolgreich war, erfährt man bei Bewerbungen für außereuropäische Universitäten am 26.11.2018 (bzw. 15.04.2019), für europäische Unis am 21.01.2019 (bzw. 06.06.2019) sowie für die Restplätze am 18.02.2019 (bzw. 11.07.2019).

Wie finde ich die richtige Universität?

Die WU hat weltweit circa 180 Partneruniversitäten, wodurch die Suche nach der passenden Uni sehr schwierig werden kann. Wir empfehlen, dass man sich zuerst überlegt, in welcher Region bzw. welchem Land man studieren möchte. Die Gründe dafür können vielfältig sein – Interesse an der Kultur, seine Sprachkenntnisse zu verbessern, Zeit am Strand zu verbringen oder auch ganz was anderes. Jedenfalls schränkt dies die Auswahl schon einmal erheblich ein. Bei einem großen Land wie den USA sollte man sich zusätzlich überlegen, an welcher Küste man vier Monate seines Lebens verbringen möchte. Hier findet ihr die aktuellen Listen mitsamt den Austauschkontingenten für Übersee bzw. Europa.

Wie läuft die Bewerbung ab?

Die Bewerbung läuft über ein Online-Portal der WU ab (Link hier). Dort kann man bis zu drei Universitäten, an denen man sein Auslandssemester absolvieren möchte, angeben. Für jede Uni, die man im Portal angibt, muss man zwei Motivationsschreiben hochladen: eines auf Deutsch und eines in der Unterrichtssprache (Achtung: dies ist nicht immer die Landessprache, sondern sehr oft Englisch!). Der Lebenslauf wird automatisch von der WU zusammengestellt und zusammen mit den Motivationsschreiben und einer Notenübersicht am Ende der Bewerbungsfrist an die jeweiligen Kooperationsbeauftragten geschickt.

Nach welchen Kriterien wird entschieden?

Die meisten Kooperationsbeauftragten führen eine erste Selektion anhand des Notenschnitts, Studienfortschritts und Motivationsschreiben durch und laden anschließend die verbleibenden Studierenden zu einem Gespräch ein (aber eben nicht alle, also mach dich nicht fertig, wenn du keine Einladung bekommst!).

Ist man für ein Interview eingeladen, so sollte man sich für dieses gut vorbereiten. Man sollte dabei über die im Motivationsschreiben angeführten Gründe hinausgehende Faktoren angeben können, die einen zu einem geeigneten Kandidaten für die jeweilige Universität machen. Außerdem kommt es sehr gut an, wenn man schon Kurse nennen kann, die man absolvieren möchte. Dies sollten auf jeden Fall Kurse sein, die auch an  der WU anerkannt werden. Da die Professoren nicht wissen, an welcher Stelle man seine/ihre jeweilige Uni gereiht hat, sollte man in diesem Gespräch auch immer sagen, dass die jeweilige Uni die erste Präferenz ist.

Die Kooperationsbeauftragten entscheiden abschließend anhand ihres Gesamteindrucks, der sich aus vielen verschiedenen Faktoren, aber insbesondere den oben genannten Selektionskriterien sowie dem Interview ergibt.

Wie viel kostet ein Auslandssemester?

Dies hängt sehr stark davon ab, wo man sein Auslandssemester absolvieren möchte. Auslandssemester außerhalb Europas, speziell in Nordamerika, sind generell teurer – man sollte hier schon mit 10.000 Euro rechnen. Innerhalb Europas sind Auslandssemester in der Regel billiger, auch wenn es hier wiederum ebenfalls von der Location abhängt – Städte wie London oder Paris sind beispielsweise auch ziemlich teuer.

Allerdings gibt es Stipendien für Auslandssemester, die einen Teil der Kosten abdecken. Für die meisten Auslandssemester innerhalb Europas kann man sich für ein Erasmus+ Stipendium bewerben, das, abhängig vom jeweiligen Land, 300-400 € pro Monat beträgt. Geht man auf eine außereuropäische Universität (oder nach Russland, Serbien, Montenegro oder die Ukraine), so gilt das Joint-Study-Stipendium: hier bekommt man einen einmaligen Reisezuschuss in Höhe von 200 € für die zuvor genannten europäischen Länder, 300 € für Nordamerika bzw. 450 € für den Rest der Welt  sowie eine monatliche Zahlung in Höhe von 180 € (Ausnahme: Japan 230 €).

Schreibe einen Kommentar