lädt ...

Sans-serif

Aa

Serif

Aa

Font size

+ -

Line height

+ -
Light
Dark
Sepia

Das Herzstück der WU – die Bibliothek

Du willst immer aktuelle Infos zur WU Wien? Dann folge uniworks auf Facebook!

Das Learning Center, und damit die Bibliothek, stellt das Herzstück der WU dar. Es ist – unserer Ansicht nach – nicht nur das schönste Gebäude am Campus, sondern ist auch ein großartiger Ort um zu lernen, zu recherchieren und zu arbeiten. Nicht umsonst kommen Studenten von allen Wiener Unis gerne auf die WU Bib, um sich dort auf ihre Prüfungen vorzubereiten. In diesem Artikel erhältst du die wichtigsten Informationen über die Bibliothek.

Wann hat die Bibliothek geöffnet?

Leider hat die WU Bibliothek nicht – wie es in vielen Ländern Standard ist – 24/7 geöffnet. Allerdings zeigt sich die WU in unmittelbarer Nähe der Prüfungswochen etwas flexibel, wie du untenstehender Tabelle entnehmen kannst:

Normale Woche:

Werktags                             8:00 – 22:00
Samstag                               9:00 – 20:00
Sonntag                               geschlossen

2 Wochen vor Prüfungswoche:

Werktags                             8:00 – 22:00
Samstag                               9:00 – 20:00
Sonntag                               9:00 18:00

Lernwoche (Woche unmittelbar vor Prüfungswoche)

Werktags                             8:00 – 24:00
Samstag                               9:00 – 20:00
Sonntag                               9:00 18:00

Möchtest du außerhalb dieser Zeiten auf der Uni lernen oder arbeiten, so kannst du dies in den PC Räumen machen, die mit dem Studierendenausweis 24/7 zugänglich sind.

Was hat die Bibliothek zu bieten?

Auf der WU Bibliothek kann man selbstverständlich nicht nur lernen. Im 2. Stock der Bibliothek befandet sich das Sprachlernzentrum mit allerhand Materialien und Unterlagen, die einem beim Erlernen einer neuen Fremdsprache helfen. Für viele Studierende ist insbesondere das dritte Stockwerk interessant: hier befindet sich die Lehrbuchversammlung. Dort kannst du grundsätzlich alle Lehrbücher kostenlos entlehnen – das heißt, wenn du nicht der Lerntyp bist, der gern in Büchern raumstreicht und rumkritzelt, dann kannst du hier viel Geld sparen – oder du lernst einfach mit uniworks!

Im vierten Stock befinden sich einige Computer, die du mit deinen WU-Zugangsdaten (wie für learn) benutzen kannst. Außerdem gibt es hier auch einen Chillout-Bereich mit Getränke- und Kaffeeautomaten sowie eine Zeitungsecke, in der aktuelle österreichische und internationale Zeitungen und Zeitschriften kostenlos aufliegen. Die beiden obersten Stockwerke sind zum Lernen besonders beliebt, gerade jene Plätze ganz vorne, die einen wunderschönen Blick auf den Prater bieten.

Außerdem kann man in der Bibliothek auch Räume buchen. Dies bietet sich insbesondere an, wenn man komplett abgeschottet in Ruhe lernen will oder mit KollegInnen an einem Gruppenprojekt arbeitet, da in diesen Räumen auch Whiteboards vorhanden sind. Wenn ihr Stifte braucht, so könnt ihr euch diese bei der Information im Teaching Center ausborgen. Räume buchen könnt ihr unter diesem Link (Login mit WU-Daten erforderlich).

Kann ich auf der WU Bib auch für Papers recherchieren?

Ja, auf der WU Bibliothek kann man sehr gut recherchieren. Mit dem Abfragetool primo kann man den gesamten Katalog der WU nach Büchern und Zeitschriftenartikeln durchsuchen. Einen Großteil der Papers kann man auf der Bibliothek auch direkt kostenlos herunterladen – wie du das auch von zu Hause aus machen kannst, zeigen wir dir in unserem Artikel über den WU VPN.

Wie sieht’s mit dem Entlehnen von Büchern aus?

Bücher aus der Lehrbuchsammlung entlehnst du für eine Dauer von sechs Wochen. Diese kannst du leider nicht verlängern. Außerdem kannst du dich für derzeit entlehnte Bücher aus der Lehrbuchsammlung nicht vormerken lassen.

Alle anderen Bücher borgst du dir für einen Zeitraum von zwei Wochen aus. Allerdings kannst du diese alle zwei Wochen bis zu einer Gesamtnutzungsdauer von sechs Monaten verlängern (dies geht auch online, d.h. du musst nicht extra dafür auf die Bibliothek fahren). Hier sind Vormerkungen für entlehnte Bücher möglich. Bücher, die nicht offen in den Regalen stehen, sondern sich im Katalog befinden, müssen online bestellt werden.

Was darf ich in die Bib mitnehmen?

Es ist Studierenden leider nicht gestattet, Taschen und Jacken sowie Essen und offene Getränke in die Bibliothek mitzunehmen. Die einzig zulässigen Taschen sind transparente Bibliothekstaschen, die früher gratis ausgeteilt wurden, mittlerweile aber leider nur noch käuflich erwerblich sind. Sonstige Taschen und Jacken sind in den Spinden vor dem Bibliothekseingang zu verstauen – die Spinde sind kostenlos benutzbar und man ver- bzw. entsperrt diese mit dem Studierendenausweis. Zu Beginn des Studienjahres kann man sich einen Mietspind sichern, auf den man ein Jahr lang exklusiv Zugriff hat. Dies ist insbesondere dann praktisch, wenn man regelmäßig auf der Bibliothek lernt und schwere Bücher (wie z.B. Kodizes) nicht immer mitschleppen will. Bezüglich Getränken gilt, dass man Getränke in PET-Flaschen sowie Kaffee in Bechern mit Plastikdeckel (wie man sie bei Starbucks oder McDonald’s bekommt) mitnehmen darf.

Schreibe einen Kommentar